10 Gründe warum du Tagebuch schreiben solltest
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Bevor du selbst anfängst ein Tagebuch zu führen, möchtest du vielleicht ein paar gute Gründe, warum Tagebuch schreiben eine tolle Sache ist!?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Tagebücher zu führen. Da muss jeder selbst seinen Weg finden. Ideen findest du hier in diesem Artikel, als auch in meinem Artikel über mein Tagebuch.

1. Tagebuch schreiben ist Denken auf Papier…

Wenn Gedanken im Kopf kreisen, kreisen sie häufig einfach nur umher. Kein Ergebnis, außer viel Unruhe und Verspannungen. Denken auf Papier ist da sehr effektiv. Wenn du die Gedanken zu einem bestimmten Thema aus dem Kopf schreibst, hast du wieder Kapazität, um die nächsten Schritte zu denken. So kommst so zu viel besseren Ergebnissen, weil du nicht mehr auf der Stelle trittst.

2. Tagebuch schreiben Beflügelt deine Kreativität!

Tägliches Schreiben regt unser Gehirn an und aktiviert die kreativen Zentren. Es ist also nicht verwunderlich, dass Schreiben als Booster für die Kreativität gilt. Manche Menschen schreiben sogenannte Morning Pages. Bevor sie etwas anderes am Tag anpacken, wird erstmal eine Weile wild drauf los geschrieben, um das Gehirn von Gedanken zu leeren und die Kreativität aufzuwecken.

3. Ein Tagebuch dokumentiert deine Entwicklung…

Meinst du du kannst dich noch genau daran erinnern, wie du dich vor ein paar Monaten gefühlt hast und was du dachtest? Wenn du durch deine Historie blättern kannst, wird dir schnell auffallen, wie sehr du dich weiterentwickelt hast und in welche Richtung! Das kann wirklich von unschätzbarem Wert für sein!

4. Tagebuch schreiben Ermöglicht tiefgreifende Reflextion!

Dadurch, dass du deine Entwicklung dokumentierst, ist auch eine tiefere Reflexion möglich. Was du vielleicht sogar unbemerkt erreicht? Und was hattest du dir vorgenommen und dann doch nicht erreicht oder gar ganz vergessen? Warum ist es nichts geworden? Soche versteckten Thematiken lassen sich mit einem Tagebuch sehr gut analysieren und entsprechende Schritte einleiten! Könnte ja sein, dass du bei manchen Dingen bisher immer vom Weg abgekommen bist…

Ein Tagebuch ist also ein SUPER Werkzeug, wenn du dich persönlich weiterentwicklen möchtest!

5. Negatives aus dem Kopf schreiben?!

Sei ehrlich, dir geht manchmal auch ganz schöner Schrott durch den Kopf, oder? Also mir schon, obwohl ich mich wirklich sehr auf das Positive fokussiere. Wenn ich allerdings mal den ganzen Schrott aufschreibe, dann kommen die Gedanken zur Ruhe und es wird wieder Platz für noch mehr postivie Gedanken. Oder eben Ruhe 😉

6. Fokussieren auf das, was du haben/sein/tun möchtest

Verschiedene Tagebuchansätze werden auch zur Erreichung von Zielen verwendet. Dabei hilft das Tagebuch sehr dabei an deinen Zielen dran zu bleiben und in kurzen Iterationen reflektieren zu können. Z.B. was ist gut gelaufen und was schlecht? Wie gesagt, dass Aufschreiben hilft wirklich sehr, weil die Erinnerung doch immer stark verzerrt ist. Das Papier ist geduldig und vergisst nie.

7. Tagebuch schreiben verbessert dein Schriftbild!

Natürlich nur, wenn du mit der Hand schreibst 😉 Man hat festgestellt, dass das Schriftbild viel über die Persönlichkeit eines Menschen verrät. Und durch verbessern des Schriftbildes wirkt dies auch positiv auf die Persönlichkeit zurück. Spannend oder? Tägliches verbessern deines Schriftbildes verbessert also auch deinen persönlichen Eigenschaften. Ganz nebenbei.

8. Macht Tagebuch schreiben glücklich?

Ich schreibe täglich – wie viele andere – in mein Tagebuch, worüber ich besonders dankbar bin. Diese Dankbarkeit führt zu einem Gefühl des Glücklichseins!

9. Tagebuch schreiben macht erfolgreich!

Was möchtest du im Leben erreichen? Was hast du heute dafür getan, um diesem Erfolg näher zu kommen? Wenn du dich mit derlei Fragen in deinem täglichen Tagebuch beschäftigst, fokussierst du dich auf deinen Erfolg und erreichst ihn auch mit viel höherer Wahrscheinlichkeit. In vielen Büchern, wird explizit empfohlen ein Erfolgstagebuch zu führen. Worauf wartest du?

10. Viele erfolgreiche Menschen tuen/taten es!

Ich habe mal gehört, dass es wohl kaum Menschen gab, die sehr erfolgreich waren und kein Tagebuch geführt haben. Albert Einstein, Franz Kafka und Leonardo da Vinci sind nur ein paar ausgesuchte Beispiele.

Fazit

Tagebuchschreiben lohnt sich für sehr und hat viele positive Effekte. Du kannst es selbst ausprobieren und erleben, was es für dich tut.

In diesem Artikel habe ich dir die wichtigsten Vorteile zusammengetragen. Natürlich kannst du noch sehr viel mehr positive Effekte durch das Tagebuch schreiben für dich erleben. Welche das sind? Probier es aus 😉

Hab eine schöne Zeit, an die du dich gern zurückerinnerst.

Lies hier, wie ich mein Tagebuch führe.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.7/5]
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*